Was kommt nach der Graserschule? Bayreuth sucht ein neues Schulgelände

Die Vorgaben sind klar: Innenstadtnah soll das Grundstück liegen. Ein Schulgebäude muss daraufpassen, und deshalb müssen es mindestens 10 000 Quadratmeter Fläche sein. Und bezahlbar soll das Grundstück auch noch sein. Die Stadt Bayreuth sucht ein Grundstück für einen Schulhausneubau. Dort sollen irgendwann die Schüler aus der Graserschule und den Pavillons einziehen. So hat das der Stadtrat beschlossen. Eine Sanierung der Pavillons ist zu teuer und auch die Ertüchtigung der Graserschule ist kaum erschwinglich. Insgesamt sieben Millionen Euro. Die Idee des Stadtrates: ein neues Schulhaus. Neu und modern. Jetzt werden Grundstücke gesucht – und da kristallisieren sich vier Flächen heraus.

NBK Kulmbach

2014-09-12T16:55:54+02:00

Leave A Comment